Typo3

Die Grundversion von Typo3 CMS ist bereits seit 2001 auf dem Markt und weltweit über 500.000 mal im Einsatz. Das freie Content-Management-Framework für Internetseiten ermöglicht es, Inhalte für Webseiten ohne HTML Kenntnisse im Administrationsbereich einzupflegen.

Unkompliziert alles im Blick

Mittels eines sogenannten „What-you-see-is-what-you-get“-Editors lässt sich Content übersichtlich verwalten. Alternativ können Texte beispielsweise sogar auf der Website direkt angepasst werden, was gerade für Einsteiger recht angenehm ist. Alle Inhalte laufen in ein Versionierungs-System, so dass inhaltliche Änderungen im Nachhinein wieder rückgängig gemacht werden können.

Multiple Möglichkeiten

Typo3 punktet ferner durch eine Mehrsprachen-Fähigkeit und die Möglichkeit, Rechte für unterschiedliche Inhaltsbereiche vergeben zu können. Das System unterstützt suchmaschinenfreundliche URLs, generiert selbstständig Sitemaps, bietet eine komfortable Suchfunktion für alle Inhalte und ist beispielsweise erweiterbar um Foren, Veranstaltungskalender, Newsletter und Projektdokumentationen. Zur Optimierung der Ladezeiten bringt Typo3 sein eigenes Caching-System mit, welches für viel besuchte Webseiten sehr hilfreich sein kann.

Typo3-Inhalte werden über ein HTML-Template definiert. Für komplexere Anforderungen kann auch optional die Typo3-Fluid-Template-Engine eingesetzt werden. Für das System gibt es mittlerweile über 5.000 größtenteils kostenfreie „Extensions“, die es um zahlreiche Funktionen erweitern können. Das CMS wird von einem Core-Entwickler-Team laufend weiter ausgebaut. Auftretende Sicherheitslücken werden schnell geschlossen, was bei freien Systemen nicht immer selbstverständlich ist.

Typo3 CMS. Flexibel, leistungsstakt und unternehmensorientiert


Das neue Neos

Seit Dezember 2013 existiert eine parallel entwickelte Version namens „Typo3 Neos“, welche von Grund auf neu geschrieben wurde, um einerseits den Programmcode zu modernisieren, aber auch die Konfiguration von den Daten komplett zu trennen. Für den einfachen Anwender ändert sich außer einer verbesserten „Live“-Ansicht, die die Änderungen von Inhalten erleichtern soll, nicht viel. „Typo3 Neos“ startete ebenfalls den Versuch, Inhaltselemente besser und umfangreicher konfigurierbar zu machen, so dass für viele Anwendungsfälle gar keine Plug-ins notwendig sind. Dennoch gibt es für „Neos“ auch diverse Plug-ins, um Zusatzfunktionen nachzurüsten.

Seine leichte und vielseitige Einsetzbarkeit macht Typo3 zu einem der beliebtesten und leistungsstarksten CMS.
Sie möchten wissen, ob Typo3 das richtige System für Sie ist? Treten Sie mit uns in Kontakt. Wir beraten Sie gerne!

Shopware Business Partner
JTL Service Partner
Google Partner

Ochsengasse 2, 88250 WeingartenTel: +49-751-5616290 E-Mail senden